Kontakt

Andreas Schwoboda
Gruppenleiter
Telefon: +49 351 4646-3640
Fax: +49 351 4646-3641

Technik

Technik

Die Abteilung Technik ist für die technische Infrastruktur des Institutes zuständig und unterstützt die wissenschaftliche Arbeit des Institutes als Dienstleister mit ihren 5 Bereichen

  • Werkstatt
  • Elektrik /Elektronik
  • Medien
  • Glasbläserei
  • Hausservice

1. Anpassung von Geräten an die wissenschaftlichen Anforderungen

Für Ihre experimentellen Aufbauten und Apparaturen verwenden die Wissenschaftler zunächst handelsübliche Geräte. Diese müssen dann für den konkreten Einsatz modifiziert werden. Diese Anpassungen erfolgen durch die Werkstatt (zum Bsp. Fertigung von Probenträgern, Druckzellen, Aufnahmen, Justierhilfen uvm.). Oft bestehen die Apparaturen aus mehreren Geräten, welche erst in ihrem Zusammenwirken das Experiment ermöglichen. Diese experimentellen Aufbauten werden durch Baugruppen zusammengefügt. Es werden Gestelle, Adapter, Rohrleitungen aus Metall und Glas sowie Kabelverbindungen der unterschiedlichsten Art und vieles mehr gefertigt.

2. Entwicklung und Neubau von wissenschaftlichen Geräten

Gibt es keine für das Experiment einsetzbaren Geräte, dann werden diese als Neuentwicklung in der Abteilung Technik konstruiert, gefertigt und getestet. Dabei werden die gesetzlichen Vorgaben des Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutzes umgesetzt und in den Bedienanleitungen und Herstellerklärungen dokumentiert. Vor allem für das im Institut befindliche “Labor hoher Schutzklasse“ wurden auf Grund der speziellen Anforderungen an die Sicherheit und Dekonderminierbarkeit viele Geräte durch die Werkstatt entwickelt und gebaut. Stellvertretend sollen hier die Lichtbogenöfen und die Probenschleifmaschine genannt werden.

3. Reparaturen

Wo experimentiert wird, da geht auch mal etwas kaputt! Ein nicht unwesentlicher Teil an Arbeiten wird mit Reparaturen oder der Verbesserung handelsüblicher Geräte erbracht.

4. Bereitstellung Medien

Der Wissenschaftler benötigt für seine Experimente wichtige Medien wie Strom, Kühlwasser, technische Gase, Heizung, Lüftung, Telekommunikation u.v.m.

Diese zu jeder Tag- und Nachtzeit für die Forschungsbereiche zur Verfügung zu stellen, wird mit Hilfe eines gut organisierten Bereitschaftsdienstes, auch außerhalb der normalen Arbeitszeit und an Wochenenden abgesichert.

Weiterhin werden durch die Mitarbeiter der Abteilung Technik Arbeiten zur Gebäudeerhaltung, der Außenanlagenpflege sowie Hausmeisterdienste durchgeführt. Wissenschaftliche Veranstaltungen und Seminare werden vorbereitet und mit der Bereitstellung der medialen Kommunikationstechnik unterstützt.

Die Abteilung Technik ist mit modernsten Arbeitsmitteln ausgestattet, um den hohen Anforderungen an die Qualität, der Genauigkeit und den speziellen Technologien zu entsprechen. Zum Einsatz kommen neben der Draht- und der Senkerodiermaschine, zwei 5-achsen Simultanfräsmaschinen DMU und viele andere CNC-Maschinen. Die sehr gut ausgebildeten Mitarbeiter erweitern ihr Wissen nicht nur durch Lehrgänge, sondern vor allem bei der Umsetzung der immer neu gestellten Aufgaben. Oft gibt es keine Erfahrungswerte, keine Vorgaben oder bekannt technische Lösungen. Auch in der Abteilung Technik muss deshalb oft experimentell gearbeitet werden, um den neuartigen Erfordernissen an Miniaturisierung und dem Einsatz besonderer Werkstoffe gerecht zu werden. Dabei ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftler und Techniker erforderlich. So unterstützen und beraten wir gern die Wissenschaftler auf den technischen Gebieten. Erst im Zusammenspiel zwischen Wissenschaft und Technik wird der Erfolg greifbar. Dieses Wissen geben die Mitarbeiter auch gern an die beiden Auszubildenden und an Praktikanten weiter.

 
loading content