News aus der Nanostructured Quantum Matter Group

Traditionell wird der Quanten-Hall-Effekt ausschließlich mit zweidimensionalen Metallen in Verbindung gebracht. Jetzt fanden Wissenschaftler am MPI CPfS Signaturen eines unkonventionellen Hall-Effekts im Quantenlimit des Bulk-Metalls HfTe5, der neben dem dreidimensionalen Quanten-Hall-Effekt eines einzelnen Elektronenbandes bei niedrigen Magnetfeldern auftritt. mehr

Johannes Gooth, Leiter der unabhängigen Max-Planck-Forschungsgruppe „Nanostrukturierte Quantenmaterie“ am MPI für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden, erhält den Rudolf-Kaiser-Preis für den „erstmaligen experimentellen Nachweis sowie die weitergehende Charakterisierung der axialen Gravitations-Anomalie in Weyl-Halbmetallen“. mehr

Zur Redakteursansicht