Karriere

Das MPI CPfS ist bestrebt, Maßnahmen zur Förderung aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu gestalten, wobei ein besonderer Fokus auf der Karriere- und Personalentwicklung für Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen liegt.

Ukraine Scientific Scholarship Program Dresden (UKRAPRO)

Unser Institut und das Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme (MPI PKS) unterstützen die Initiative der Kiewer Akademischen Universität (KAU), des Leibniz-Instituts für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) und des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR).

Das Stipendienprogramm unterstützt ukrainische Wissenschaftler*innen, die infolge des Einmarsches der russischen Armee ihr Heimatland verlassen mussten. Es soll ihnen ermöglichen, ihre Forschungsarbeit zumindest für eine vorübergehende Zeit in Dresden fortzusetzen. Neben dem Einsatz eigener Mittel koordinieren wir die Förderung durch die Leibniz-Gemeinschaft, die Volkswagen-Stiftung und den Freistaat Sachsen.

 
Das MPI für Chemische Physik fester Stoffe arbeitet fachübergreifend zwischen Festkörperchemie und Physik der kondensierten Materie mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Regionen und Kulturen der Welt. Voraussetzung für eine funktionierende Zusammenarbeit ist ein weltoffenes und interkulturelles Miteinander am Institut.  
Jährlich wählen die Promovierenden am MPI CPfS maximal acht (zwei pro Abteilung) Sprecherinnen bzw. Sprecher, die die Interessen der Promovierenden am Institut vertreten. Darüber hinaus wird eine Sprecherin bzw. ein Sprecher gewählt, die/der die Promovierenden im PhDnet der Max-Planck-Gesellschaft vertritt.  
Die Postdocs am MPI CPfS wählen Vertreter*innen, welche die Interessen der Postdocs am Institut vertreten. Bei Anfragen kontaktieren Sie bitte einen der angegebenen Vertreter.  
Zur Redakteursansicht