Friedrich Wilhelm Bessel fellowship für Joshua Goldberger<br /> 

Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass Professor Joshua Goldberger von der Ohio State University in den Vereinigten Staaten ein von der Humboldt-Stiftung gefördertes Friedrich-Wilhelm-Bessel-Stipendium erhalten hat. Dieses angesehene Stipendium berechtigt ihn, ein Sabbatical in Deutschland zu verbringen, die meiste Zeit davon an unserem Institut in der Abteilung Festkörperchemie.
  mehr

Quantum Materials out of Equilibrium

Maia Vergniory ist Coautorin des Leitartikels in Physics Today mehr

Spintronik wird chiral<br /><br /> 

Spintronische Bauelemente basieren auf der Nutzung des fundamentalen Elektronenspins zur Übertragung und Speicherung von Informationen. Ihr Einsatz würde keine Ladungsströme für ihren Betrieb erfordern und zu einer verbesserten Energieeffizienz mit geringerem Stromverbrauch, höherer Datenverarbeitungsgeschwindigkeit und besserer Integration von Speicher und Logik führen. Es werden jedoch geeignete Materialien für neue spintronische Implementierungen benötigt. Deren Herstellung und Analyse erfordern modernste Methoden aus der Nanotechnologie. Deshalb haben Forscher des Max-Planck-Instituts für Chemische Physik fester Stoffe und des Fraunhofer-Instituts für Photonische Mikrosysteme IPMS ein gemeinsames Projekt zur Erforschung neuer  Materialien für die Spintronik gestartet. Gefördert wird das Projekt von der Sächsischen Aufbaubank.
  mehr

Wilhelm-Ostwald-Medaille<br /> 

Claudia Felser erhält die  Wilhelm-Ostwald-Medaille der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. mehr

Wenn ein Band flach wird: Auf der Suche nach Flachheit in Materialien

Internationales Team erstellt eine Datenbank über Materialien, die die Quantentechnologien beeinflussen könnten mehr

Zusammenspiel von Topologie und Magnetismus:  eine große Zukunft für vielfältige Anwendungen

Andrei Bernevig, Princeton University, USA, Haim Beidenkopf, Weizmann Institute of Science, Israel, und Claudia Felser, Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe, Dresden, Deutschland, stellen in ihrer neuen Übersichtsarbeit über magnetische topologische Materialien die neuen theoretischen Konzepte vor, die Magnetismus und Topologie miteinander verbinden. Es werden neue magnetische topologische Materialien und potenzielle möglichen Anwendungen in der Spin- und Quantenelektronik identifiziert sowie als Materialien für eine effiziente Energieumwandlung diskutiert. mehr

Zwei neue Max-Planck-Partner-Gruppen<br /> 

Dr. Nitesh Kumar und Dr. Jacob Gayles, beide ehemalige Gruppenleiter in der Abteilung Festkörperchemie am Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe, werden zwei neu gegründete Max-Planck-Partnergruppen leiten. mehr

Zur Redakteursansicht